Home / Innere Medizin / Pneumologie / Mit Dampf gegen den Tabak?

Mit Dampf gegen den Tabak?

Eine große englische Studie besagt, dass elektrische Zigaretten vielen Rauchern dabei helfen können, dem Tabak Adieu zu sagen. Nachwievor kritisch sieht das Thema „E-Zigarette“ eine österreichische Expertin.

In England stieg der Gebrauch der E-Zigarette kontinuierlich, parallel dazu sank die Zahl der Raucher.
In England stieg der Gebrauch der E-Zigarette kontinuierlich, parallel dazu sank die Zahl der Raucher.

„Es gibt immer mehr wissenschaftliche Evidenz dafür, dass elektrische Zigaretten ein gutes Hilfsmittel für den Rauchstopp sind. Elektrische Zigaretten könnten daher bahnbrechende Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit haben“, erklärt Prof. Dr. Ann McNeill vom Kings College in London. Die Inhaberin des Lehrstuhls für Tabakabhängigkeit ist Erstautorin einer großen englischen Studie* zum Thema E-Zigaretten, die von Public Health England (PHE), einer mit der Gesundheit Österreich vergleichbaren Behörde, durchgeführt wurde. Diese Studie kommt zu dem Schluss: E-Zigaretten haben definitiv das Potenzial, Raucher beim Aufhören zu unterstützen.

LOGIN