Home / Medizin / Multiple Sklerose: Lichttherapie lindert Erschöpfungssyndrom
Studie der Woche

Multiple Sklerose: Lichttherapie lindert Erschöpfungssyndrom

Lichttherapie stellt laut einer österreichischen Studie eine vielversprechende nicht-medikamentöse Behandlungsoption beim Erschöpfungssyndrom im Rahmen einer Multiplen Sklerose Erkrankung dar.

Hintergrund

Multiple Sklerose – auch kurz MS genannt – wird in den meisten Fällen (ca. 75–99%) von einer Fatigue, also einer massiven Müdigkeit, begleitet, die von Patient:innen als das am meisten belastende Symptom beschrieben wird. In einer aktuellen wissenschaftlichen Untersuchung der Universitätsklinik für Neurologie der Medizinischen Universität Wien und dem AKH Wien traten bereits nach 14 Tagen Anwendung einer Lichttherapie massive Besserungen ein. Die Ergebnisse wurden kürzlich im Multiple Sclerosis Journal – Experimental, Translational and Clinical publiziert.

LOGIN