Home / Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin / Lange Arbeitszeiten verführen zum Alkoholkonsum

Lange Arbeitszeiten verführen zum Alkoholkonsum

Die bislang größte Studie zum Thema Arbeitsmuster und Alkohol ergab, dass Menschen, die sehr viel arbeiten, leichter in ein riskantes Alkoholkonsumverhalten rutschen.

© iStockphoto, IS_ImageSource
Work hard, party hard: Dieses Motto beherzigen vor allem Menschen, die sich in ihrem Erwerbsleben extrem verausgaben und sehr viele Stunden arbeiten. Doch aufgepasst: Jene, die mehr als 48 Stunden pro Woche arbeiten, entwickeln eher ein extremes Trinkverhalten.

Frühere Studien enthielten bereits Hinweise, dass lange Arbeitszeiten mit einem ungesundem Lebensstil wie beispielsweise geringer körperliche Aktivität und hohem Alkoholkonsum korrellieren. Eine nun veröffentlichte Metaanalyse, die am 13. Jänner im Fachmagazin BMJ publiziert wurde, ging aber noch einen Schritt weiter und führte die Ergebnisse etlicher Studien mit Daten von insgesamt 333.693 Personen zusammen und berücksichtigte bislang unveröffentlichtes Zahlenmaterial.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?