Home / Innere Medizin / Pneumologie / Asthma-Leitlinie bringt einige Neuerungen

Asthma-Leitlinie bringt einige Neuerungen

cartoon_asthmaNoch in diesem Jahr soll die neue deutsche S3-Leitlinie zum Asthma bronchiale herauskommen. Die Autoren empfehlen für höhere ­Schweregrade primär eine Tripletherapie aus ICS, LABA und LAMA, während Theophyllin seinen Stellenwert nahezu komplett einbüßt.

Auch in der neuen Leitlinie werden die Therapieempfehlungen als Stufenschema formuliert. Dabei hat man sich an den geltenden Empfehlungen der internationalen ­GINA-Gruppe orientiert, diese aber nicht 1:1 übernommen, erklärte Prof. Dr. Roland Buhl, Chef der Pneumologie am Universitätsklinikum Mainz. Zum Verständnis sei es wichtig zu wissen, dass es eine Grafik geben wird, in der die Therapieempfehlungen erster und zweiter Wahl für Dauer- und Bedarfstherapie abgebildet sein werden. Daneben steht ein Erläuterungstext, der weitere Therapieoptionen erwähnt, für die aus unterschiedlichen Gründen weniger starke Empfehlungen gelten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN