Home / Urologie / Der Harnwegsinfekt im Kindesalter

Der Harnwegsinfekt im Kindesalter

Der Harnwegsinfekt ist eine der häufigsten bakteriellen Infektionen des Kindesalters. Die Symptomatik unterscheidet sich altersabhängig häufig von klassischen Symptomen bei Erwachsenen. Aufgrund möglicher spezifischer Ursachen eines Harnwegsinfektes im Kindesalter ist häufig eine weiterführende Diagnostik erforderlich. (CliniCum urologie 3/18) 

Die Inzidenz der Erkrankung ist alters- und geschlechtsabhängig. Liegt die Inzidenz im ersten Lebensjahr bei Buben bei 3,7 Prozent und bei Mädchen bei zwei Prozent, ändert sich die Inzidenz zwischen dem zweiten Lebensjahr bis zur Pubertät auf ein Prozent bei Buben und drei Prozent bei Mädchen.

Ätiologie und Klassifikation

Als Harnwegsinfekt bezeichnet man das Wachstum einer signifikanten Anzahl von Keimen einer Spezies im Harntrakt mit entsprechender Symptomatik. Eine Klassifikation des Harnwegsinfektes kann nach verschiedenen Gesichtspunkten erfolgen (siehe Tab. 1) 75 Prozent der Infektionen werden durch Escherichia coli hervorgerufen, weitere typische Harnwegsinfekterreger sind Klebsiella pneumoniae, Enterobacter spp., Enterococcus spp. und Pseudomonas spp.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?