Home / Politik / Mehr Hausaufgaben für Schulärzte

Mehr Hausaufgaben für Schulärzte

Die neue Verordnung sieht die standardisierte Erhebung von Gesundheitsdaten der Schülerinnen und Schüler vor.

Künftig sollen Schulärzte gezielt Infektionskrankheiten bekämpfen, den Impfstatus kontrollieren, epidemiologische Daten erheben und mehr an Projekten mitwirken. Das sieht ein ministerieller Verordnungsentwurf vor. (Medical Tribune 29–35/19)

Rechtzeitig bevor die Schulranzen wieder hervorgeräumt werden, hat Sozialministerin Dr. Brigitte Zarfl den Entwurf der Verordnung „über die Übernahme von Aufgaben der Gesundheitsvorsorge für die schulbesuchende Jugend durch Schulärztinnen und Schulärzte“ (SchulÄ-VO 2019)* in Begutachtung geschickt.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?