Home / Innere Medizin / Onkologie / ASCO 2020: Was gibt es Neues in der Hämatologie?

ASCO 2020: Was gibt es Neues in der Hämatologie?

Innovative Ansätze wie die zielgerichtete IDH-Inhibition erweitern aktuell das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten bei hämatologischen Erkrankungen, während etablierte Optionen optimiert und in neuen Settings getestet werden. Im Rahmen einer Highlight-Session am ASCO 2020 fassten Expertinnen die wesentlichen Entwicklungen zusammen.

AML: Ivosidenib plus Venetoclax & Azacitidin

Molekulare Anomalien der Zellen ermöglichen bei akuter myeloischer Leukämie (AML) ein therapeutisches Targeting mithilfe neuer, effektiver zielgerichteter Substanzen. Der BCL-2-Inhibitor Venetoclax gilt in Kombination mit hypomethylierender Therapie als Behandlungsstandard bei nicht fitten AML-Patienten. Inwieweit IDH-Inhibitoren die Outcomes verbessern können, wird derzeit untersucht. Die Ergebnisse unterstreichen die Wichtigkeit des molekularen Profilings bei AML.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN