Menü Logo medONLINE.at

Personalisierte Immuntherapie und Biomarker

Eine Presseveranstaltung der Firma MSD gab einen spannenden Überblick über die jüngsten Erfolge der Immuntherapie beim fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC).

Für die Behandlung des NSCLC sind bereits zwei PD-1-Antikörper zugelassen

Für die Behandlung des NSCLC sind bereits
zwei PD-1-Antikörper zugelassen

In den letzten Jahren kristallisierte sich immer mehr das Potenzial von Immuncheckpoint-Therapien bei diversen Tumorentitäten heraus. Das Regulationssystem zwischen dem Rezeptor „programmed death 1“ und seinen Liganden PD-L1 und PD-L2 spielt eine wesentliche Rolle, wenn Tumore der Immunüberwachung entkommen und in ein aggressives Wachstum übergehen. Dieser Checkpoint ist daher ein therapeutisches Target. Zwei PD1-Antikörper – Nivolumab und Pembrolizumab – wurden in der EU bereits beim NSCLC zugelassen, die Zulassung des PD-L1-Antikörpers Atezolizumab wird für 2017 erwartet. Alle drei Antikörper bewiesen in randomisierten Phase-III-Studien bessere Wirksamkeit und Verträglichkeit als die Standardzweitlinientherapie Docetaxel.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.