Menü Logo medONLINE.at

ÖGDV-Kongress 2014

Foto: National Cancer Institute

Ein großer Fortschritt in der Dermatologie ist zweifelsohne die Behandlung des Melanoms – insbesondere mit der „Targeted Therapy“. Sie hemmt gezielt Onkogene und Kinasen, was jedoch häufig mit kutanen Nebenwirkungen einhergeht, die es zu behandeln gilt.

 

Melanomtherapie

„Beim malignen Melanom wurden in den letzten Jahren die deutlichsten Therapiefortschritte erzielt“, berichtet Prim. Univ.-Prof. Dr. Franz Trautinger, Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Landesklinikum St. Pölten, im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (ÖGDV) in Wien. Obwohl die Inzidenz von 1975 bis 2011 deutlich zugenommen hat, ist die Sterblichkeitsrate annähernd gleich geblieben (http://seer.cancer.gov/statfacts/html/melan.html). Derzeit kommen vier verschiedene Therapieoptionen zur Anwendung:

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.