Menü Logo medONLINE.at

Sorafenib bei akuter myeloischer Leukämie

Bei jüngeren Patienten mit akuter myeloischer Leukämie wurde in einer vergleichenden Studie die Wirksamkeit des Enzym-blockierenden Wirkstoffs Sorafenib belegt.

Logo des Kompetenznetzes "Akute und chronische Leukämien"Bei der 56. Jahrestagung der Amerikanischen Fachgesellschaft für Hämatologie (ASH) in San Francisco wurde eine Plazebo-kontrollierte Studie der Studienallianz Leukämie (SAL) präsentiert, welche die Wirksamkeit von Sorafenib bei jüngeren Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) belegt. Die Studie erschien auch am 6. Dezember im Fachmagazin Blood.

Die Hälfte der 267 Probanden hatte zusätzlich zur Standard-Chemotherapie den Wirkstoff Sorafenib oral erhalten. Nach einem dreijährigen Bobachtungszeitraum wurde bei den zusätzlich mit Sorafenib behandelten Patienten ein mittleres ereignisfreies Überleben von 20,5 Monaten und ein rezidivfreies Überleben von 56 Prozent registriert. Bei den mit Standardtherapie plus Placebo behandelten Patienten wurde ein mittleres ereignisfreies Überleben von 9,2 Monaten und ein rückfallfreies Überleben von 38 Prozent registriert.

Abgesehen von einer höheren Rate von Fieber und Hautrötungen wurde die Kombination aus der Standardchemotherpie plus Sorafenib von den Patienten gut vertragen.

Prof. Dr. Gerhard Ehninger vom Uniklinikum Dresden zufolge belegt die Wirksamkeit mit mehr als 18 Prozent – 56 versus 38 Prozent – des besseren rückfallfreiem Überlebens zum ersten Mal in einer randomisierten Studie den Vorteil einer zusätzlichen Behandlung mit einem Tyroskinkinase-Hemmer bei AML. Weitere genetische Analysen sollen nun klären, welche Patienten besonders von der Sorafenib-Behandlung profitiert haben.

[restrict allow_role=”administrator, editor, author, subscriber” message=”… Um weiterzulesen, müssen Sie sich einloggen. medONLINE.at steht exklusiv ÄrztInnen aus Österreich zur Verfügung”]

Christoph Röllig, Carsten Müller-Tidow, Andreas Hüttmann, Richard Noppeney, Volker Kunzmann, Claudia D Baldus, Christian H. Brandts, Alwin Krämer, Kerstin Schäfer-Eckart, Andreas Neubauer, Stefan W. Krause, Aristoteles Giagounidis, Walter E. Aulitzky, Martin Bornhäuser, Markus Schaich, Stefani B Parmentier, Christian Thiede, Malte von Bonin, Johannes Schetelig, Michael Kramer, Hubert Serve, Wolfgang E Berdel, Gerhard Ehninger
Sorafenib Versus Placebo in Addition to Standard Therapy in Younger Patients with Newly Diagnosed Acute Myeloid Leukemia: Results from 267 Patients Treated in the Randomized Placebo-Controlled SAL-Soraml Trial
Blood, December 06, 2014

Quelle: Kompetenznetz Leukämien

[/restrict]