Home / Recht / Entscheidungen zum Lebensanfang

Entscheidungen zum Lebensanfang

RECHT – Sieben praxisrelevante Fragen rund um Pränataldiagnostik und (Früh-)Geburt beantwortet Univ.-Prof. Dr. Sigrid Müller, Expertin für Ethik und Recht in der Medizin an der Uni Wien, im MT-Gespräch. (Medical Tribune 47/2016) 

Was nach auffälligen Befunden? Das ist bei pränatalen Tests die Frage.
Was nach auffälligen Befunden? Das ist bei pränatalen Tests die Frage.

Der aktuell in Österreichs Kinos laufende Film „24 Wochen“ zeigt sehr berührend, wie schwer die Entscheidung ist, ob ein Kind zur Welt kommen soll, wenn im Zuge der Pränataldiagnostik (PND) eine Behinderung oder Erkrankung festgestellt wird. Ebenso schwierig kann sich die Entscheidungsfindung im Rahmen der Erstversorgung bei sehr unreifen Frühgeborenen gestalten. Medizinern kommt aus rechtlicher und ethischer Sicht eine wichtige Rolle bei der Beratung und Begleitung betroffener Frauen (und ihrer Partner) zu.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN