Home / Medizin / Neues bildgebendes Verfahren zur Diagnose des Basalzellkarzinoms

EADV 2022

Neues bildgebendes Verfahren zur Diagnose des Basalzellkarzinoms

Sommerferienstimmung: Frau mit Strandhut, bedeckt mit Sand auf hellblauem Hintergrund.

Das Basalzellkarzinom (BCC) ist eine Form von Hautkrebs, der hauptsächlich durch Sonneneinstrahlung oder die Benutzung von Solarien verursacht wird. Obwohl er langsam wächst und sich nur selten ausbreitet, ist er weltweit die häufigste Krebsart. Die Inzidenz hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt.1 In Europa liegt sie zwischen 50 und 80 neuen Patienten pro 100.000 Personen und Jahr.2

Der Einsatz einer neuen, nicht-invasiven Hautbildgebungstechnologie, der konfokalen optischen Kohärenztomographie (LC-OCT: Line-field Confocal Optical Coherence Tomography), die detaillierte 3D-Bilder auf Zellebene liefert, erhöht die diagnostische Genauigkeit des Basalzellkarzinoms.3

Methoden

LOGIN