Home / Urologie / Nierenersatztherapie individualisieren

Akute Nierenschädigung

Nierenersatztherapie individualisieren

Mit einer Nierenersatztherapie bei schwerstkranken Patienten mit akuter Nierenschädigung zuzuwarten kann von Vorteil sein. Nicht so selten bessert sich die Nierenfunktion spontan. (CliniCum urologie 1–2/19)

Die Mortalität von Patienten mit akuter Nierenschädigung (acute kidney injury, AKI), die eine Nierenersatztherapie brauchen, lag vor etwa 20 Jahren bei knapp über 60 Prozent.1 „Diese Mortalität hat sich bis heute leider nur unwesentlich verringert und lag in den letzten zehn Jahren bei etwa 50 Prozent“, berichtete Univ.-Prof. Dr. Michael Joannidis, Leiter der Gemeinsamen Einrichtung für Internistische Notfall- und Intensivmedizin, MedUni Innsbruck, im Rahmen der Wiener Intensivmedizinischen Tage 2019.2

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN