Home / Sonstiges / Cholesterinzufuhr einschränken

Cholesterinzufuhr einschränken

Während lange die Empfehlung galt, die Cholesterin-Aufnahme durch Konsum cholesterinhaltiger Lebensmittel auf etwa 300 mg Cholesterin pro Tag zu begrenzen, ist die Amerikanische Herzgesellschaft im Jahr 2015 von dieser Position wegen der unzureichenden Studienlage abgerückt.
Nach deren Ansicht fehlte der Nachweis dafür, dass die Cholesterinzufuhr mit der Ernährung oder speziell mit Eiern einen wesentlichen Einfluss auf die kardio­vaskuläre Ereignisrate habe. Eine neue Metaanalyse von sechs Studien mit über 29.600 Teilnehmern, die zu ihrem Ernährungsverhalten befragt und im Schnitt für 18 Jahre nachbeobachtet worden waren, kommt zu dem Schluss, dass eine unbeschränkte Cholesterinzufuhr mit der Ernährung doch nicht unbedenklich ist.
Bei erwachsenen US-Amerikanern ging eine höhere Cholesterinzufuhr mit einem höheren Erkrankungs- und Sterblichkeitsrisiko durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen einher.
Pro 300 mg Cholesterinzufuhr in Lebensmitteln pro Tag nahm das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um drei Prozent und das Sterberisiko um vier Prozent zu. Dabei spielte es keine Rolle, ob das Cholesterin vorwiegend über den Verzehr von Eiern oder über sonstige Komponenten der Nahrung aufgenommen wurde.

Zhong VW et al., JAMA, March 2019; 321(11): 1081–95; doi: 10.1001/jama.2019.1572

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?