Home / Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin / Ausbildungsdefizit wirkt sich auf die Therapie aus

Ausbildungsdefizit wirkt sich auf die Therapie aus

Strukturelle und Ausbildungsdefizite machen die interdisziplinäre Behandlung chronischer Schmerzpatienten nach internationalen Standards nahezu unmöglich. Für nachhaltige Verbesserungen im Sinne chronischer Schmerzpatienten wäre nicht zuletzt die Unterstützung von Kollegen aus Neurologie und Psychiatrie nötig, meint der Präsident der Österreichischen Schmerzgesellschaft, OA Dr. Wolfgang Jaksch, DEAA, Abteilung für Anästhesie, Intensiv- und Schmerzmedizin am Wilhelminenspital in Wien. (CliniCum neuropsy 1/17)

Foto: Lengar79/iStock/Thinkstock

 

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?