Home / Kinder- und Jugendheilkunde / Eltern dosieren Medikamente oft falsch

Eltern dosieren Medikamente oft falsch

Bei der Medikamentendosierung passieren sehr häufig Fehler. Ein im Fachmagazin "Pediatrics" veröffentlichter Artikel legt eine Milliliter-Dosierung als Standard-Maßeinheit nahe, um bei Eltern Klarheit zu schaffen und Fehler zu vermeiden.

Viele Eltern haben Probleme, Medikamente richtig abzumessen. Auf der Rückseite der Packungen sind zwar Milliliter-Angaben verzeichnet, den Packungen liegen jedoch Dosierlöffel bei.
Viele Eltern haben Probleme, Medikamente richtig abzumessen.
Auf der Rückseite der Packungen sind zwar Milliliter-Angaben
verzeichnet, die Dosierung erfolgt jedoch oft über Löffel aus dem Haushalt.

Ein US-amerikanische Studie ergab, dass Eltern bei der Verabreichung von flüssigen Medikamenten an ihre Kinder meist Löffel verwenden, um die Arznei abzumessen. Da Löffel jedoch nicht genormt sind, kommt es häufig zu Dosierungsfehlern. Die Angabe von Millilitern als bevorzugte Maßeinheit soll die Klarheit der Anweisungen für Eltern verbessern, empfehlen Forscher des Pennsylvania State University College of Medicine und der York University School of Medicine.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?