Home / Innere Medizin / Pneumologie / NACFC 2018: Brennpunkt Cystische Fibrose

NACFC 2018: Brennpunkt Cystische Fibrose

Neue CFTR-Modulatorenregimes, Konzepte zur Behandlung von Infekten und Entzündungen, aber auch das Management von anderen Cystische-Fibrose-assoziierten Komorbiditäten standen im Zentrum der diesjährigen North American Cystic Fibrosis Conference in Denver, Colorado. (CliniCum pneumo 6/18)

Eine Tagung auf 1.600 Meter Seehöhe – bei strahlendem Sonnenschein am Fuße der Rocky Mountains. Die Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado erwies sich als perfekter Gastgeber für die 32. und bislang größte North American Cystic Fibrosis Conference (NACFC) mit über 5.000 Teilnehmern aus mehr als 40 Ländern. Der gemeinsame Nenner aller Teilnehmer, von Grundlagenforscher über klinisch Tätige bis Betroffene, war Optimismus. Und Optimismus besteht zu Recht, denn aufgrund der nunmehr verfügbaren deutlich erweiterten Therapiemöglichkeiten hat sich „die Lebenserwartung von Patienten mit Cystischer Fibrose in den letzten Dekaden entscheidend verbessert“, wie Dr. Christopher Penland, Forschungsbeauftragter der Cystic Fibrosis Foundation (CFF), im Rahmen einer Plenary Session betonte.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?