Home / Innere Medizin / Onkologie / Tamoxifen bei lobulären Brusttumoren des Subtyps Luminal B

Tamoxifen bei lobulären Brusttumoren des Subtyps Luminal B

Beim San Antonio Breast Cancer Symposium stellte die Austrian Breast & Colorectal Cancer Study Group spannende Studienresultate vor.

San Antonio Breast Cancer Symposium : M. Knauer spricht über den Überlebensvorteil von Anastrozol gegenüber Tamoxifen beim lobularen Brustkrebs.in derABCSG-8.
San Antonio Breast Cancer Symposium: M. Knauer spricht über den Überlebensvorteil von Anastrozol gegenüber Tamoxifen beim lobularen Brustkrebs in derABCSG-8.

Das invasiv lobuläre Mammakarzinom (ILC) macht mit mit 10 bis 20 Prozent der Mammakarzinome die zweithäufigste Brustkrebsart aus – nach dem invasiv duktalen Mammakarzinom (IDC) mit 70 Prozent der Erkrankungen. Das ILC wächst häufig multizentrisch und ist langsam progredient. In den ersten fünf Jahren nach Diagnose weist es daher eine günstigere Prognose auf (Überlebensrate von 75, nach 10 Jahren 53 Prozent ) als der zweite histologische Karzinom-Subtyp. Beide Tumorarten können jeweils als Luminal-A-bzw. Luminal-B-Subtyp auftreten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?