Grazer Fortbildungstage 2019

Präsentationen zum Download

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Abend

Schnittstellen der Zahnheilkunde und der Inneren Medizin in der Praxis

Gerinnung – Priv.-Doz. Dr. med. Reinhard Bernd Raggam

Internistische Stolpersteine für den Zahnarzt – Prim. Univ.-Prof. Dr. med. Herbert Frank

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Vormittag

Neues aus der Lungenheilkunde

Symposium im Kammermusiksaal: Gicht – Was gibt es Neues?:
„Gicht & Niere“ – 
Prim. Univ.-Prof. Dr. med. Sabine Horn
„Gicht – Nimm Zwei“ (unterstützt von Grünenthal), Vorsitz: Univ.-Prof. Dr. med. Hermann Toplak, – Dr. med. Raimund Lunzer

Nachmittag

Status Quo der Vorsorgeuntersuchung

Symposium: Volkskrankheiten mit Antikörpertherapien behandeln – Wie tun? – Dr. med. Maya Thun
Fragen und Antworten (unterstützt von Amgen) – Dr. med. Raimund Lunzer

Freitag, 11. Oktober 2019

Vormittag

Aktuelles aus der Geriatrie

Risikofaktormanagement im Alter wie lange und wie umfangreich? – Univ.-Prof. Dr. med. Irene M. Lang

Multimorbidität und Polypharmazie – Univ.-Prof. Dr. med. Regina Roller-Wirnsberger

Symposium im Kammermusiksaal: Psoriasis und Psoriasis-Arthritis: eine Krankheit mit vielen Gesichtern – Warum eine differenzierte Behandlung Sinn macht! (unterstützt von Novartis) – Dr. med. Raimund Lunzer

Nachmittag

Das Blut ist „arm“

Vit B12- und Folsäuremangel – Univ.-Prof. Dr. med. Arnold Ganser

Samstag, 12. Oktober 2019

Morgenvorlesung im Blauen Salon: Ist der „Killer“ Zucker und Salz am Speiseplan verpönt? – Prof. Dr. med. Hans Konrad Biesalski

Vormittag

(Pharmako)therapie 2019: Was ist gesichert, was ist obsolet? (Sie bestimmen mit!)

Glutenfreie Ernährung – Prof. Dr. med. Hans Konrad Biesalski

Testosteron-Substitution beim Mann – Priv.-Doz. Dr. med. Markus Margreiter

Zielwerte bei der art. Hypertonie im Wandel – Priv.-Doz. Dr. med. Sabine Perl

Sie bestätigen durch das Download folgende Hinweise einzuhalten:

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, sind vorbehalten. Kein Teil der Werke darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung der Autoren und der Ärztekammer für Steiermark reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Diese Unterlage dient ausschließlich zum Lernzweck im Rahmen der Teilnahme an der betreffenden Fortbildungsveranstaltung. Medizinische Empfehlungen, Therapievorschläge, Dosierungsangaben und dergleichen erfolgen in eigener Verantwortung des jeweils ausgewiesenen Autors und ist die Haftung der Ärztekammer für Steiermark ausgeschlossen. Medizinische Empfehlungen, Therapievorschläge, Dosierungsangaben und dergleichen sind vor einer Anwendung unabdingbar notwendig medizinisch gegen zu prüfen und erfolgen trotz sorgfältiger Bearbeitung ohne Gewähr.

LOGIN