Home / Innere Medizin / Hämatologie und internistische Onkologie / Video: Peter Hillmen über die ersten Ergebnisse der Bloodwise TAP CLARITY-Studie

Video: Peter Hillmen über die ersten Ergebnisse der Bloodwise TAP CLARITY-Studie

Dr. Peter Hillmen, University of Leeds, Leeds Institute of Cancer and Pathology, präsentierte die erste Ergebnisse von Ibrutinib + Venetoclax bei rezidivierter, refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) (Bloodwise TAP CLARITY-Studie). Es zeigten sich hohe Gesamtreaktionsraten, vollständige Remission und MRD-Eradikation nach 6 Monaten Kombinationstherapie.

Cookies aktivieren

Um das Video anzusehen, müssen Sie Statistikcookies akzeptieren.

Einstellungen verwalten

Hintergründe:
Ein Hauptziel der Behandlung der CLL ist die Beseitigung der nachweisbaren minimalen Resterkrankung (MRD). Durch die Kombination zweier Substanzen mit sich ergänzenden Wirkspektren, wurde nun versucht, das Ansprechen von bereits vorbehandelten Patienten erheblich zu verbessern.
Ibrutinib (IBR) ist ein oraler BTK-Inhibitor, der die Antigen-induzierte Proliferation, Zelladhäsion und -migration beeinflusst, während Venetoclax (VEN) ein potenter, hoch selektiver, oral bioverfügbarer Bcl-2- Inhibitor, das Überleben von CLL-Zellen vermindert. Die CLARITY-Studie (ISCRTN13751862) ist eine Machbarkeitsstudie zur Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit von IBR in Kombination mit VEN bei Patienten mit rezidivierender/refraktärer CLL.
50 Patienten mit mindestens einer Vorbehandlung wurden rekrutiert und erhielten nach der Einführungstherapie mit IBR eskalierende Dosen von VEN. Die ersten Ergebnisse nach sechs Monaten IBR+VEN lassen aufhorchen. In Summe wurde die Kombinationstherapie gut toleriert, ein Patient mit Tumorlyse-Syndrom konnte die Behandlung wieder aufnehmen, die anderen Nebenwirkungen waren
Neutropenie und gastrointestinale Beeinträchtigungen. 100% der Patienten sprachen auf die Behandlung an, 47% erreichten ein komplettes Ansprechen (CR+Cri). Nach sechs Monaten Therapie lässt sich 32% der Patienten in der Knochenmarksuntersuchung keine minimale Resterkrankunn nachweisen.

Referenz:
Hillmen P et al., Abstract 428: Initial Results of Ibrutinib Plus Venetoclax in Relapsed, Refractory CLL (Bloodwise TAP CLARITY Study): High Rates of Overall Response, Complete Remission and MRD Eradication after 6 Months of Combination Therapy

LOGIN