Home / Politik / ÖGAM präsentiert „Masterplan Allgemeinmedizin“

ÖGAM präsentiert „Masterplan Allgemeinmedizin“

In Wien präsentierte die ÖGAM in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer, der Jamö und medizinischen Universitäten am 8.8. einen Masterplan Allgemeinmedizin, der zum Ziel hat, den Hausarztberuf langfristig attraktiv zu machen.

Der Mangel an Kassenärzten und die anstehende Pensionierungswelle bei Hausärzten werden die Versorgung der Bevölkerung zu einer großen Herausforderung machen. Die neu entstehenden Primärversorgungseinheiten werden nur einen Bruchteil der Versorgung der österreichischen Bevölkerung ausmachen; die bisher bestehende Regelversorgung durch Hausärzte muss weiterhin existieren. Es bedarf „nicht nur neuer Umsetzungspiloten, sondern einer Verbesserung und Stärkung des Faches Allgemeinmedizin per se.“

Der Masterplan Allgemeinmedizin besteht aus zahlreichen konkreten Maßnahmen, aufgeschlüsselt in sechs Teilbereiche:

  1. Universitäre Ausbildung (zB. Longitudinale umfassende Verankerung als Fach in allen Universitäten)
  2. Fachausbildung (Facharzt Allgemeinmedizin)
  3. Niederlassung (zB. Gründerförderung)
  4. Niedergelassene Tätigkeit (zB. Erleichterte Zusammenarbeit)
  5. Strukturelle Aufwertung (zB. Rechtliche Gleichstellung mit anderen Fächern)
  6. Ökonomische Wertschätzung

Für jede Maßnahme sind Zuständigkeiten und Ansprechpartner definiert, so dass eine Umsetzung unmittelbar in Gang gesetzt werden kann.

Wissenschaftlich geprüft

Dr. Stephanie Poggenburg, MedUni Graz, unterstrich die wissenschaftliche Basis des Plans: „Wir haben genau geschaut, für welche Maßnahmen es Evidenz gibt, die zeigt, dass sie auch funktionieren.“ Die Interessen und Wünsche von angehenden Medizinern sind bekannt; es ist klar, wie sie für den Beruf Allgemeinmedizin gewonnen werden können - beispielsweise durch Selbständigkeit, langfristige und holistische Betreuung der Patienten und Starthilfe bei der Praxisgründung. Besonders wichtig ist, dass der Alltag eines Allgemeinmediziners schon frühzeitig im Studium kennengelernt wird.

Das Gesamtpaket zählt

Die Initiatoren betonen, dass der Plan nur in seiner Gesamtheit letztlich Wirkung zeigen kann. Der Plan ist tatsächlich als Masterplan gedacht, bei dem die einzelnen Ideen sinnvoll ineinandergreifen.

Der Masterplan ist langfristig und dynamisch, es soll regelmäßig evaluiert werden, was bereits umgesetzt ist und wo Entwicklungen stattfinden. So soll der Druck auf die Politik hoch gehalten werden.

Der Masterplan online:

https://oegam.at/masterplan

LOGIN

Login

Passwort vergessen?