Home / Innere Medizin / Onkologie / Pembrolizumab bei refraktärem Harnblasenkarzinom zugelassen

Blasenkrebs

Pembrolizumab bei refraktärem Harnblasenkarzinom zugelassen

Am 8. Januar erfolgte die U.S. Food and Drug Administration (FDA)-Zulassung von Pembrolizumab zur Behandlung von BCG (Bacillus Calmette-Guerin)-refraktären, Hochrisiko-, nicht-muskelinvasiven Harnblasenkarzinom (NMIBC)-Patienten, die für eine radikale Zystektomie nicht geeignet waren oder sie ablehnten.

Weltweit ist Blasenkrebs die zehnthäufigste Krebserkrankung.1 Pembrolizumab ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper, der gegen PD-1 (programmed cell death protein 1) gerichtet ist.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN