Home / Innere Medizin / Onkologie / Die neuen ITAC-Guidelines integrieren Studienergebnisse mit DOAKs

Die neuen ITAC-Guidelines integrieren Studienergebnisse mit DOAKs

Direkte orale Antikoagulantien (DOAKs) sind bei der Behandlung von Thromboembolien und in der Sekundärprävention bei Krebs bereits etabliert. Besser wäre allerdings von vornherein eine Prophylaxe bei Risikopatienten. Dazu gibt es jetzt Daten aus zwei Studien. (krebs:hilfe! 12/19)

Die Internationale Initiative on Thrombosis and Cancer (ITAC) hat kürzlich die Guidelines zu Therapie und Prophylaxe von venösen Thromboembolien ( VTE) bei onkologischen Patienten aktualisiert. Die österreichischen ExpertInnen Assoc.-Prof. Priv.-­Doz. Dr. Cihan Ay und Univ.-Prof. Dr. Ingrid Pabinger­-Fasching , MedUni Wien, waren Co-­Autoren der Publikation, die im renommierten Journal Lancet Oncology (Farge D et al. Lancet Oncol 2019) erschienen ist.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN