Home / Innere Medizin / Infektiologie / Neue Antibiotika mit Einzeldosis-Option

Neue Antibiotika mit Einzeldosis-Option

Im Kampf gegen hartnäckige, bakterielle Hautinfektionen, einschließlich Methicillin-resistentem Staphylococcus aureus (MRSA), wirkt ein neues Einzeldosis-Antibiotikum so effektiv wie eine zweimal tägliche Infusion für einen Zeitraum von bis zu 10 Tagen.

Eine groß angelegte Studie ergab, dass eine einmalige Gabe eines Antibiotikums bei MRSA- und Hautinfektionen die gleiche Wirkung entfaltet wie eine bis zu 10 Tagen dauernde Infusions-Therapie.
Eine groß angelegte Studie ergab, dass eine einmalige Gabe eines Antibiotikums bei MRSA- und Hautinfektionen die gleiche Wirkung entfaltet wie eine bis zu 10 Tagen dauernde Infusions-Therapie.

Bei Oritavancin handelt es sich um ein Lipoglycopeptid mit bakterizider Wirkung gegen grampositive Bakterien. Die konzentrationsabhängige Aktivität und verlängerte Halbwertszeit ermöglicht eine Einzeldosis-Behandlung. Wissenschaftler der Duke University School of Medicine erklärten, dass der Vorteil von Oritavancin darin liege, dass Patienten daran gehindert werden können, eine Antibiotika-Therapie abzubrechen, sobald sich diese besser fühlen und somit weniger Resistenzen auftreten könnten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?