Home / Innere Medizin / Gastroenterologie / Dysphagien im Alter

Dysphagien im Alter

STUTTGART – Dysphagie und Appetitlosigkeit sind bei älteren Patienten oft die einzigen Symptome, die auf eine Ösophagitis oder ein gastrointestinales Ulkus hinweisen. Um so wichtiger ist es, bereits bei diskreten Beschwerden mit bildgebender oder endoskopischer Diagnostik nach der möglicherweise brisanten Ursache zu fahnden.

Sooroesophagitis.400
Bei Soorösophagitis hilft eine antimykotische Therapie prompt.

Das Spektrum von Magen- Darm-Krankheiten im Alter ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Inzidenz von Karzinomen, gastrointestinalen Ischämien, Refluxösophagititiden, biliären Leiden und der Divertikelkrankheit. Mehr als 60 Prozent der 80-jährigen Menschen weisen eine Divertikulose auf, erklärte Dr. Andrej Nussbaum vom Agaplesion Bethesda Krankenhaus in Stuttgart. Das Tückische: Viele gastrointestinale Erkrankungem äußern sich bei älteren Menschen völlig atypisch. Selbst relativ große gastrointestinale Ulzera verursachen häufig gar keine Schmerzen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?