Home / Geriatrie / Die Qual der weisen Wahl in der Geriatrie

Die Qual der weisen Wahl in der Geriatrie

KONGRESS - Was will die Initiative „Choosing Wisely“, wo liegen ihre Schwächen, wo die Stärken und was bedeutet das Konzept für die Praxis? Dieser Fragen nahmen sich Experten im Rahmen des Geriatriekongresses in Wien an. Ein Umdenken hat jedenfalls bereits stattgefunden.

Im besten Fall sollen Über- und Unterversorgung verhindert werden.
Im besten Fall sollen Über- und Unterversorgung verhindert werden.

„,Choosing Wisely‘ will erreichen, dass Ärzte gemeinsam mit Patienten bessere, smartere, klügere Entscheidungen fällen, um bestimmte Formen von Überversorgung zu unterlassen“, erklärte Dr. Manfred Gogol, Facharzt für Innere Medizin und Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Lindenbrunn in Coppenbrügge (Deutschland), das Konzept von „Choosing wisely”. Was 2011 in den USA als Initiative des American Board of Internal Medicine (ABIM) begann, zieht auch in Europa immer weitere Kreise: So hat inzwischen auch die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) nach dem amerikanischen Vorbild eine Kampagne „Klug entscheiden“ gestartet.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?