Home / Allgemeinmedizin / Dr. Stelzl: Sind wir so austauschbar?

Dr. Stelzl: Sind wir so austauschbar?

Vor ein paar Wochen waren wir wieder einmal in unserem Lieblingsrestaurant. Wir waren einige Wochen nicht dort gewesen: Zuerst war es im Sommer viel zu heiß für ein ausgiebiges Abendessen mit Weinbegleitung, dann kam der Urlaub, danach hatten wir keine Zeit. Na ja, jedenfalls wollten wir uns jetzt endlich wieder einmal mit einem schönen Abend belohnen. Voller Vorfreude betraten wir das Lokal und staunten nicht schlecht beim Anblick des Personals. Wir erkannten kein einziges Gesicht. Weder meine Lieblingsköchin noch irgendeiner der uns bekannten Kellner war da. Auf unsere Nachfrage hieß es, dass das gesamte Personal gekündigt hätte. Sie seien mit der Unternehmensphilosophie nicht mehr vereinbar gewesen.

B wie Bindungen

Nicht, dass diese Menschen für uns richtige Freunde gewesen wären. Aber sie haben uns in den vergangenen Jahren viele schöne Stunden beschert. Wir haben zusammen gelacht, über alles Mögliche geredet und himmlisch kreatives Essen genossen. Alle wussten, welcher „unser“ Tisch war und dass wir nirgendwo anders sitzen wollten. In der Küche kannten sie unsere Vorlieben und jeder wusste, dass ich allergisch gegen Muscheln bin. Und umgekehrt erfuhren wir auch Geschichten aus dem Leben dieser Menschen. Keine richtigen Freunde, das wäre zu viel gesagt, aber sie waren ein wertvoller Bestandteil unseres Lebens. Und nun sind sie weg.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?