Home / Politik / Allgemeinmedizin schreckt Junge ab

Allgemeinmedizin schreckt Junge ab

cartoon_arbeitBeim „Tag der ­Allgemeinmedizin“ brachte Johanna Zechmeister, Vorsitzende der ÖH Med Wien, auf den Punkt, warum ein großer Teil ihrer Generation trotz Ausbildungsreform nicht in die Allgemeinmedizin will. (Medical Tribune 4/2017)

Ihr Entschluss steht fest: „Ich möchte nicht in die Allgemeinmedizin“, sagt Johanna Zechmeister, Vorsitzende der ÖH Med Wien. Ursprünglich hätte sie „sehr gerne in die Allgemeinmedizin“ gehen wollen, berichtet die Medizin-Studierende, die kurz vor dem Abschluss steht. „Bis ich im letzten Studienjahr im Klinisch-Praktischen Jahr die Ausbildung gesehen habe, die man immer noch im Turnus macht – egal, ob Turnus alt oder neu – und mit der man nach vier Jahren nicht in der Lage ist, eine eigene Praxis aufzumachen, ohne fahrlässig zu handeln.“

LOGIN