Home / Neurologie / Opioide gegen den Schmerz

Opioide gegen den Schmerz

Foto: JordiRoy/iStockAuch bei nichttumorbedingten chronischen Schmerzen sind Opioid-Analgetika ein wichtiger Bestandteil einer multimodalen Therapie.

Opioid-Analgetika stellen einen wichtigen Bestandteil in der multimodalen Therapie von chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen dar. Sie wirken nicht nur stark schmerzhemmend, sondern teilweise auch angstmindernd, sedierend, beruhigend, hustenhemmend und verbessern die Stimmungslage. Der Einsatz von Opioid-Analgetika ist sicher und effizient, wenn damit fachgerecht und angemessen unter ­Berücksichtigung der individuellen Situation des Schmerz­patienten umgegangen wird. Im Folgenden werden Grundregeln der Opioidtherapie bei chronischen nichttumorbedingten Schmerzen erörtert.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN