Home / Medizin / Erster Erfolg mit Antiangiogenese

Zusätzliches Ramucirumab verbessert die Zweitlinie beim Pleuramesotheliom

Erster Erfolg mit Antiangiogenese

Bei malignen Pleuramesotheliomen gibt es in der Zweitlinie keinen Therapiestandard. Laut einer Phase-II-Studie erwies sich nun zum ersten Mal ein Angiogenese-Inhibitor kombiniert mit Chemotherapie als wirksam.

Computergestützten Bilderzeugung eines malignen Pleuramesotheliomen

Die Wachstumtsfaktoren VEGF induzieren die Bildung von Blutgefäßen und fördern so die Tumorbildung.

LOGIN