Home / Medizin / Innere Medizin / Hämatologie und internistische Onkologie / Zulassungen und Erweiterungen im April und Mai 2021

Zulassungen und Erweiterungen im April und Mai 2021

Der Immuncheckpoint-Inhibitor Atezolizumab rückt beim NSCLC in die Erstlinie vor, vorausgesetzt der Tumor weist eine hohe PD-L1-Expression auf. Ein weiterer Immuncheckpoint-Inhibitor – Dostarlimab – wurde beim hypermutierten Endometriumkarzinom zugelassen.

Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC)

Für den Anti-PD-L1-Antikörper Atezolizumab[SBi1]  wurde die Indikation erweitert. Basierend auf der IMpower-110-Studie (NCT02409342) kann der Immuncheckpoint-Inhibitor nun auch als Monotherapie bei NSCLC-Patienten in der Erstlinie eingesetzt werden. Voraussetzung ist der Nachweis einer hohen PD-L1-Expression und Abwesenheit von EGFR- bzw. ALK-Aberrationen. Als hohe PD-L1-Expression ist der immunhistochemische Nachweis auf ≥50% der Tumorzellen oder positiv gefärbte Immunzellen auf ≥10% der Tumorfläche mit dem SP142-Assay definiert (TC3, IC3).

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN