Home / Innere Medizin / Hämatologie und internistische Onkologie / Therapie bei älteren oder komorbiden neu diagnostizierten AML-Patienten

Akute myeloische Leukämie

Therapie bei älteren oder komorbiden neu diagnostizierten AML-Patienten

Die doppelblinde, 2:1-randomisierte Phase-III-Studie VIALE-A prüfte bei 433 neu diagnostizierten Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) placebokontrolliert die zusätzliche Gabe von Venetoclax (400 mg/Tag) zu Azacitidin (75 mg/m2, d1-7).

Eingeschlossen wurden Patienten, die aufgrund eines Alters ≥75 Jahre oder bestimmter Komorbiditäten nicht für eine Induktionstherapie geeignet waren. Primärer Endpunkt der Studie war das Gesamtüberleben (OS).

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN