Home / Sonstiges / „Kunst als Fenster zu neuen Welten“

Medizin und Kunst

„Kunst als Fenster zu neuen Welten“

Das Psychiaterin-Psychologen-Ehepaar Schmitz betreibt in prominenter Wiener Innenstadtlage die Kunstgalerie AG 18 mit Fokus auf Urban Art. Für die beiden Jung-Galeristen fördert diese Kunst Welt-Offenheit. (Medical Tribune 18/19)

Einer jungen Kunst womöglich einen Stellenwert in Wien zu verschaffen, ist das Anliegen von Margot und Michael Schmitz.

Eine neue Kunst wie Urban Art in Wien zu präsentieren, bedeutet auch, ein Publikum erst gewinnen zu müssen. Das ist in einer Stadt etwas traditionellen Kultur-Anstrichs eine lohnende Herausforderung und bringt zugleich die Chance einer Pionierarbeit. Aufbauend auf der Hoffnung, mit der „präsentierten Kunst ein bisschen dazu beizutragen, die Perspektive zu erweitern“, erschließen Dr. Margot und Dr. Michael Schmitz mit einem bis dato kaum existenten Kunstangebot neue Interessenten. Am Beginn stand eine „sehr luftige Vorstellung, internationale Urban Art nach Wien zu bringen“, woraus in Folge das Projekt – die Gründung der Galerie – keimte und etwa zwei Jahre später in der Eröffnung von AG 18 (Annagasse 18) aufging.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN