Home / Endlich wieder ein Arzt für Pians

Endlich wieder ein Arzt für Pians

PIANS – Monatelang haben vier Orte im Tiroler Oberland nach einem Nachfolger für ihren pensionierten Sprengelarzt gesucht. Seit Mai ist wieder alles im Lot. Eine durchaus exemplarische Geschichte zum Thema Allgemeinmediziner im ländlichen Raum.

Pians.840
Dr. Richard Antwi hat in Pians in Tirol eine allgemeinmedizinische Praxis übernommen. Die Ordination wurde vorher nach seinen
Vorstellungen umgebaut. Gerne würde er aber auch eine Hausapotheke führen. Die nächste Apotheke ist in Landeck.

Am 2. Mai 2014 hat Dr. Richard Antwi seine Ordination als Allgemeinmediziner und Sprengelarzt in Pians eröffnet. Damit endete ein viermonatiges arztloses Interregnum, nachdem mit Jahresende 2013 der langjährige Sprengelarzt Dr. Heinrich Zeiner in Pension gegangen war. Schon damals hatten die vier zum Sprengel zählenden Gemeinden Pians, Strengen, Grins und Tobadill eine monatelange vergebliche Nachfolgersuche hinter sich. Es folgte eine Zeit, in der die vier Gemeinden im Tiroler Oberland westlich von Landeck ihre Bemühungen intensivierten. Lokale und regionale Zeitungsberichte wurden lanciert, Inserate in Auftrag gegeben, die Ärztekammer und Gesundheitslandesrat DI Dr. Bernhard Tilg schalteten sich ein.

Vor allem aber: Die vier (finanzschwachen) kleinen Gemeinden mit gemeinsam gerade einmal 4000 Einwohnern besserten das Angebot für den ersehnten Allgemeinmediziner nach und nach immer weiter auf. Peter Rauchegger, Bürgermeister von Pians, sah sich unter wachsendem Druck, das Problem zu lösen. „Was wir dafür ausgeben, war den Menschen egal.“ Bei einem Gemeindebudget von gerade einmal 1,8 Mio. Euro schwierig. „Diese Stelle war mehrmals ausgeschrieben, aber Pians hat mich nie interessiert, weit weg von Innsbruck, wo ich mit meiner Familie lebe“, erzählt Dr. Antwi. Doch schließlich hat ihn eine Mitarbeiterin der Tiroler Ärztekammer aufgefordert, sich selbst ein Bild zu machen und mit der Gemeinde zu reden – und Dr. Antwi gefiel der Ort, die gebirgige Umgebung, die Bereitschaft, ihm finanziell entgegenzukommen, und auch der sympathische Bürgermeister.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?