Home / Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin / Therapie von Angststörungen

Therapie von Angststörungen

Für die Behandlung der generalisierten Angststörung gibt es bislang nur wenige Studien, welche die Wirksamkeit der verschiedenen Medikamente verglichen ­haben.
Nun wurde in einer systematischen Übersichtsarbeit und Netzwerk-Metaanalyse von 89 randomisierten, placebokontrollierten Studien an 25.441 ambulanten Patienten mit generalisierter Angststörung die Wirksamkeit von 22 verschiedenen Medikamenten anhand der mittleren Differenz bei der Veränderung auf der Hamilton-Anxiety-Skala sowie die Therapie-Akzeptanz anhand der Studienabbrüche untersucht.
Bei „relativ guter“ Akzeptanz stellten sich Duloxetin, Pregabalin, Venlafaxin und Escitalopram gegenüber Placebo als wirksamer heraus. Ebenfalls wirksam und gut verträglich waren Mirtazapin, Sertralin, Fluoxetin, Buspiron, und Agomelatin, allerdings stammten die Daten dazu aus relativ kleinen Studien. Quetiapin hatte zwar die stärkste Wirkung, wurde aber im Vergleich zu Placebo schlecht vertragen. Auch Paroxetin und Benzodiazepine waren wirksam, aber vergleichsweise schlecht verträglich.

Slee A et al., Lancet. 2019; 393 (10173): P768–777; doi: 10.1016/S0140-6736(18)31793-8

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?