Home / Politik / Patientenrechte: EU mahnt Österreich

Patientenrechte: EU mahnt Österreich

EU-KommissionDie EU-Kommission hat am 10. Juli wegen fehlender Patientenrechte im Rahmen der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung 12 Staaten – darunter auch Österreich – gemahnt.

Bereits am 25. Oktober 2013 hätte die Umsetzung der EU-Richtlinie über Rechte der Patienten auf Behandlung in einem anderen Mitgliedsland sowie die Erstattung der entsprechenden Kosten in deren Heimatstaat umgesetzt sein sollen. Die Richtlinie fordert ein, dass Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen und Gesundheitssysteme den Patienten Informationen zur Verfügung stellen müssen, die notwendig sind, um eine fundierte Entscheidung über die Therapie in einem anderen EU-Land treffen zu können.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?