Home / Innere Medizin / Pneumologie / COPD-Patienten mit Kachexie gut beraten

COPD-Patienten mit Kachexie gut beraten

Eine mögliche Begleiterscheinung im Krankheitsverlauf der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung stellt die pulmonale Kachexie dar, welche in der Praxis mit ihren negativen Folgen für den Patienten häufig unterschätzt wird. (Medical Tribune 40/18)

Die 61-jährige Frau M. kommt während ihrer stationären, pulmologischen Rehabilitation erstmalig zur Ernährungsberatung. Aus der Ernährungsanamnese geht hervor, dass die Patientin durch wochenlange Inappetenz im Rahmen einer Pneumonie bei vorliegender COPD IV einen Gewichtsverlust von rund 15 % des Ausgangsgewichtes erlitten hat. Aktuell wiegt sie 46 kg bei einer Körpergröße von 1,62 m (BMI 17,5 kg/m²) – ihr Normalgewicht beträgt rund 55 kg (BMI 21 kg/m²).

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?