Home / Innere Medizin / Onkologie / Ergebnisse aus der randomisierten Phase-III-Studie MONALEESA-7

Ergebnisse aus der randomisierten Phase-III-Studie MONALEESA-7

First-Line-Ribociclib vs. Placebo mit Goserelin und Tamoxifen oder einem nicht-steroidalen Aromatasehemmer bei prämenopausalen Frauen mit hormonrezeptorpositivem, HER2-negativem fortgeschrittenem Mammakarzinom zeigte überlegende Wirksamkeit.

Die Ergebnisse der randomisierten, doppelblinden, Placebo-kontrollierten multizentrischen Phase-III-Studie MONALEESA-7 (Tripathy D. et al., Abstract S2-05) zeigten, dass der CDK4/6-Inhibitor Ribociclib bei prä- und perimenopausalen Frauen mit fortgeschrittenem oder metsatasiertem HR+/HER- Mammakarzinomin Kombination mit einem Aromatase-Inhibitor oder Tamoxifen und Goserelin in der Erstlinientherapie das progressionsfreie Überleben (PFS) im Vergleich zu einer endokrinen Therapie und Goserelin allein in allen Subgruppen signifikant verlängert. Bei Patientinnen mit messbarer Krankheit betrug die klinische Benefitrate (CBR) 79,9% gegenüber 67,3% (p = 0,000340) in Ribociclib-Arm vs. Placebo-Arm.

Die Kombinationstherapie Ribociclib + Tamoxifen oder einem Aromatase-Inhibitor + Goserelin (n = 335) zeigte ein medianes PFS von 23,8 Monaten (95% CI: 19,2 Monate, nicht erreicht) gegenüber 13 Monaten (95% CI: 11,0-16,4 Monate) mit Placebo + Tamoxifen oder einem Aromatase-Inhibitor + Goserelin (n=HR = 0,553; 95% CI: 0,441-0,694; p < 0,0000000983). „Diese Daten werden Onkologen eine bedeutende Therapieoption geben, wenn es eine Zulassung für diese Patientenpopulation gibt“, sagte Studienerstautor Dr. Debu Tripathy, University of Texas MD Anderson Cancer Center. „Prämenopausale Frauen, bei denen Brustkrebs diagnostiziert wurde, haben oft aggressivere Formen der Erkrankung mit schlechterer Prognose. Wir müssen festlegen, welche Therapie am effektivsten und am besten verträglich ist.“

Die MONALEESA-7-Studie

Die MONALEESA-7-Studie untersuchte Ribociclib in Kombination mit Tamoxifen und einem Aromatasehemmer. Es handelt sich dabei um die einzige Phase-III-Studie zur Evaluierung eines CDK4/6-Inhibitors in Kombination mit Tamoxifen und belegt die Sicherheit und Wirksamkeit von Ribociclib in dieser Kombination als Erstlinienbehandlung bei fortgeschrittenem Brustkrebs (medianes PFS von 22,1 gegenüber 11,0 Monaten; HR = 0,585 ; 95% CI: 0,387-0,884). Ribociclib in Kombination mit einem Aromatasehemmer zeigte ein zusätzliches PFS von 14 Monaten gegenüber der alleinigen endokrinen Therapie (medianes PFS von 27,5 gegenüber 13,8 Monaten; HR = 0,569; 95% CI: 0,436-0,743). Die Ergebnisse für das Gesamtüberleben waren zum Zeitpunkt der primären PFS-Analyse mit nur sechs Todesfällen unreif.

Prämenopausale Frauen, die Ribociclib einnahmen, profitierten für eine längere Zeit bis zu einer gesundheitsbedingten Verschlechterung der Lebensqualität (QoL) im Vergleich zu denen, die nur endokrine Therapie erhielten. Unter Ribociclib zeigte sic nach acht Wochen eine klinisch bedeutsame Verbesserung der Schmerzsymptome; Diese Verbesserung wurde aufrechterhalten.

In der MONALEESA-7-Studie wurden keine neuen Sicherheitssignale beobachtet. Die unerwünschten Ereignisse stimmten im Allgemeinen mit denen überein, die in MONALEESA-2 beobachtet wurden, früh identifiziert und meist durch Dosisunterbrechungen oder -reduktionen behandelt wurden. Die Kombinationstherapie mit Ribociclib wurde gut vertragen, mit einer Abbruchrate aufgrund unerwünschter Ereignisse von 3,6% im Vergleich zu 3,0% bei Patienten, die allein eine endokrine Therapie erhielten. Die einzigen Grad 3/4 Nebenwirkungen, die bei < 5% der Patientinnen auftraten, waren Neutropenie (60,6% vs. Placebo: 3,6%) und Leukopenie (14,3% vs. Placebo: 1,2%). Febrile Neutropenie trat bei 2,1% der Patientinnen im Ribociclib-Arm gegenüber 0,6% der Patientinnen im Placebo-Arm auf, eine QTcF-Verlängerung> 480 ms trat bei 23 Patientinnen (6,9%) im Ribociclib-Arm gegenüber 4 Patientinnen (1,2%) im Placebo-Arm auf. Eine Patientin (0,3%) brach aufgrund einer QT-Verlängerungs die Therapie ab (vs. 2 Patientinnen (0,6%) im Placebo-Arm).

Referenz:
Tripathy D et al. First-line ribociclib or placebo combined with goserelin and tamoxifen or a non-steroidal aromatase inhibitor in premenopausal women with hormone receptor-positive, HER2-negative advanced breast cancer: results from the randomized Phase III MONALEESA-7 trial. Presented at the San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS), December 6, 2017, San Antonio, Texas (abstract S2-05).

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?