Home / Innere Medizin / Morbus Bechterew

Morbus Bechterew

Leitsymptom der AS sind Schmerzen an der Wirbelsäule

Name(n)/Abkürzung
Morbus Bechterew, ankylosierende Spondylitis (AS), axiale Spondyloarthritis (axSpA); ankylosing spondylitis (engl.)  

Übersicht/Typologie/Klinische & genetische Besonderheiten

Die im deutschen Sprachraum übliche Bezeichnung Morbus Bechterew entspricht der international gebräuchlicheren Bezeichnung ankylosierende Spondylitis (AS). Diese entzündliche rheumatische Erkrankung zählt zu den Spondyloarthritiden (SpA), die wiederum in prädominant axiale und prädominant peripherere Formen unterteilt wird. Morbus Bechterew ist eine axiale SpA (axSpA), die bereits radiologisch fassbare knöcherne Veränderungen in den Sakroiliakalgelenken und/oder der Wirbelsäule hervorgerufen hat. Sind in den Sakroiliakalgelenken noch keine eindeutigen strukturellen Läsionen im konventionellen Röntgenbild zu sehen, wird zunächst der Terminus nichtradiologische axiale Spondylitis (nr-axSpA) verwendet.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?