Home / Geriatrie / Roboter singt mit Demenzpatienten

Technik

Roboter singt mit Demenzpatienten

Eine Testphase in einem Altersheim im deutschen Siegen hat gezeigt: Die meisten Bewohner reagieren positiv auf den Roboter „Pepper“.

Können Roboter dabei helfen, die Herausforderungen der alternden Gesellschaft zu bewältigen? Auf der „Re:publica“, Europas größter Konferenz über Digitalisierung und Gesellschaft, kam auch der Roboter selbst zu Wort.

Pepper beobachtet das Gewusel im Saal, dreht den Kopf mal nach links, mal nach rechts. Wie überall, wo der Roboter auftritt, wird er schnell zum Publikumsmagneten. Mit einer Höhe von 1,20 Meter und großen, neugierigen Augen wirkt er fast wie ein Kind. Das ist beabsichtigt, denn er soll bei älteren Pflegebedürftigen Vertrauen wecken, um Pflegekräfte zu entlasten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?