Home / Haut- und Geschlechtskrankheiten / Melanomlokalisation und Überleben

Melanomlokalisation und Überleben

Es ist bekannt, dass bei einem Melanom der Befallsherd ein Prognosefaktor ist. In einer aktuellen Studie wurden dies nun weiter untersucht, wobei im Vergleich zu diesbezüglichen früheren Studien präzisere Angaben zur anatomischen Stelle gemacht und viele potenzielle Störfaktoren berücksichtigt wurden. 3.570 australische Patienten mit primärem kutanem, invasivem Melanom wurden hinsichtlich des anatomischen Befallsherds, der Sonnenexposition und des MSS analysiert. Im Vergleich zu einem Melanom am Oberrücken hat ein Melanom am Hinterkopf ein deutlich schlechteres Überleben; Melanome am Oberschenkel, Stirn und vorne am Oberarm korrelierten dagegen mit deutlich besserem Überleben. Verglichen mit selten der Sonne ausgesetzten Stellen haben regelmäßig und chronisch sonnenbelastete Stellen ebenfalls ein besseres Überleben.

Howard MD et al., J Am Acad Dermatol. 2019; doi: 10.1016/j.jaad.2019.04.034

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN