Home / Allgemeinmedizin / Schwangere von Juckreiz gequält

Schwangere von Juckreiz gequält

Illustration: Kim NovakDer Fall: „Ich halte dieses Jucken einfach nicht mehr aus,“ begrüßt Sie Frau L. (29 J.). „Es fing vor einigen Tagen mit so einem Ausschlag an Brust und Bauch an, jetzt ist sogar mein Gesicht betroffen. Es juckt einfach furchtbar. Vor allem nachts halte ich es fast nicht mehr aus! Ich habe schon sämtliche Hausmittel ausprobiert wie Topfen oder kalten Schwarztee auftupfen, aber das hilft alles nur kurzfristig. Sie müssen mir unbedingt helfen.“ Die junge Frau ist in der 34. SSW, und bisher verlief die SS komplikationslos. Klinisch zeigen sich unzählige rötliche Plaques und Papeln abdominell, thorakal und im Gesicht. Fieber, Unwohlsein sowie Gewichtsabnahme werden verneint. Cor: rein, rhythmisch, Pulmo: VA bds, RR 150/90 mmHg, P 80/min, Temp. 36,4°C. Woran leidet die junge Patientin, und wie können Sie ihr helfen? (ärztemagazin 10/2017)

„Die Patientin leidet möglicherweise an einer sogenannten PEP“

Foto: PrivatDr. Cora Schneidinger, Bsc, Semmelweis
Frauenklinik Wien
Juckreiz in der Schwangerschaft ist mit einer Prävalenz von bis zu 18 Prozent ein häufiges Problem. Dem Juckreiz können unterschiedliche Hauterkrankungen zugrunde liegen. Auch wenn die meisten Hautveränderungen für das ungeborene Kind ungefährlich sind, sind eine genaue Anamnese und Diagnostik essenziell, um eine potenzielle Gefährdung ausschließen zu können.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?