Home / Innere Medizin / Kardiologie / Herzkatheter und ab nach Hause?

Herzkatheter und ab nach Hause?

VERSORGUNG – Ist der ambulante Herzkatheter die bessere Alternative? Der ambulante Eingriff sei so sicher wie der stationäre, aber nicht für jeden geeignet, lautete das Fazit einer Diskussion unter deutschen Kardiologen. (Medical Tribune 49/17)

Blick in ein modernes Herzkatheterlabor
Blick in ein modernes Herzkatheterlabor

Die Katheteruntersuchung lässt sich ambulant ebenso sicher durchführen wie stationär, und das spart auch noch Geld, argumentierte der niedergelassene Kardiologe Dr. Benny Levenson aus Berlin. Er führte eine ganze Latte Studien ins Feld, die das gezeigt haben. Die ersten stammen vom Anfang der 1980er-Jahre. Alle ergaben, dass bei einer angemessenen Nachbeobachtungszeit von ein paar Stunden Patienten problemlos am selben Tag wieder entlassen werden können. Das gilt einer amerikanischen Untersuchung mit fast 2000 Teilnehmern zufolge sogar für diejenigen mit einer linksventrikulären Ejektionsfraktion unter 30 %, für Patienten mit Dreigefäßerkrankung und solche kurz nach einem Infarkt. 2013 wurde dann die Ergebnisse zu ambulanten versus stationären perkutanen Interventionen (PCI) in einer Metaanalyse zusammengefasst, für die Daten aus 30 Beobachtungsund sieben randomisierten Studien mit zusammen mehr als 12000 Patienten ausgewertet wurden.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN