Home / Innere Medizin / Infektiologie / „Borreliose ist überdiagnostiziert“

„Borreliose ist überdiagnostiziert“

Dr. Marton Széll hat kürzlich die „10 Gebote der Borreliose“ verfasst. Im MT-Gespräch räumt er mit Mythen rund um die Wanderröte auf und erklärt, warum ausufernde Borrelien-Serologie ein Problem darstellt. (Medical Tribune 25/2017)

Dr. Marton Széll arbeitet als Infektiologe und Tropenmediziner in Wien.
Dr. Marton Széll arbeitet als Infektiologe und Tropenmediziner in Wien.

Von Effloreszenzen über Schmerzen im Bewegungsapparat bis hin zu Depressionen: Der Borrelioseverdacht ist bei unterschiedlichsten Beschwerden schnell bei der Hand – offenbar nicht nur bei besorgten Patienten, die zu oft Dr. Google konsultiert haben, sondern auch bei vielen Ärzten, wie der Wiener Internist und Tropenmediziner Dr. Marton Széll aus eigener Erfahrung zu berichten weiß. Als Reaktion darauf hat er im April die „10 Gebote der Borreliose – für Ärzte“ verfasst.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN