Home / Medizin / Kinder- und Jugendheilkunde / Bei Synkopen im Kindes- und Jugendalter mit Basisdiagnostik starten

Ein Fall für den Hausarzt

Bei Synkopen im Kindes- und Jugendalter mit Basisdiagnostik starten

Verliert ein Kind im Alter von bis zu zehn Jahren das Bewusstsein, steckt mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit eine kardiogene Ursache dahinter.

Die Ursachen von Synkopen bei jungen Patienten reichen vom harmlosen Orthostase-Syndrom bis hin zur lebensbedrohlichen Arrhythmie. Da ist eine angepasste Diagnostik gefragt, um den Nachwuchs nicht mit unnötigen Maßnahmen zu ängstigen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN