Home / Arzneimittelprofile / ArzneimittelPROFIL Donepezil März 2008

ArzneimittelPROFIL Donepezil März 2008

Bild

Die Wirksamkeit von Acetylcholinesterasehemmern auf kognitive Funktionen bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Alzheimer-Demenz ist in einer Reihe von Studien belegt worden. Der Acetylcholinesterasehemmer Donepezil ist für die Behandlung der leichten bis mittelschweren Alzheimer-Demenz zugelassen.
Donepezil zeigte in zahlreichen plazebokontrollierten klinischen Studien über mindestens ein halbes Jahr eine Wirkung auf drei wesentlichen Behandlungsebenen: Stabilisierung der kognitiven Leistungen der Patienten, Stabilisierung oder Verbesserung der Alltagskompetenz und Verminderung der Belastung der Angehörigen. Zwei plazebokontrollierte Studien haben dokumentiert, dass Donepezil auch in der Behandlung der schweren Alzheimer-Demenz wirksam ist. Einige plazebokontrollierte randomisierte Studien zeigen auch eine signifikante Wirksamkeit von Donepezil bei vaskulärer Demenz.
Die Verträglichkeit von Donepezil ist in der Regel gut, allerdings ist der Patient über mögliche periphere cholinerge Nebenwirkungen aufzuklären, insbesondere Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

Download: ArzneimittelPROFIL Donepezil März 2008

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?