Home / Arzneimittelprofile / ArzneimittelPROFIL Apixaban April 2013

ArzneimittelPROFIL Apixaban April 2013

Apixaban ist ein Vertreter einer neuen Gruppe von oral verfügbaren Antikoagulanzien. Als hochselektiver, direkter und reversibler Faktor-Xa-Inhibitor hemmt Apixaban die Bildung von Thrombin, ohne die Aktivität von vorhandenem Thrombin zu beeinträchtigen. Die Substanz verfügt über eine konzentrationsabhängige antikoagulatorische Wirkung, eine gute orale Bioverfügbarkeit, einen günstigen Eliminationsmechanismus und ein niedriges Potenzial für Arzneimittelinteraktionen.
Im klinischen Phase-III-Entwicklungsprogramm für Apixaban (EXPANSE) wurde die Wirksamkeit und Sicherheit der Substanz in verschiedenen Indikationen zu Prophylaxe und Therapie venöser und arterieller Thromboembolien an mehr als 60.000 Patienten weltweit untersucht. In den zulassungsrelevanten Studien ADVANCE-2 und ADVANCE-3 konnte bei vergleichbarer Blutungsrate eine signifikante Überlegenheit von Apixaban gegenüber Enoxaparin zur Prophylaxe von venösen Thromboembolien (VTE) nach elektiver Knie- oder Hüftgelenksersatzoperation gezeigt werden. Die Studien ARISTOTLE und AVERROES ergaben eine signifikante Überlegenheit von Apixaban versus Warfarin bzw. Acetylsalicylsäure (ASS) in der Schlaganfallprophylaxe bei Patienten mit Vorhofflimmern und bildeten die Grundlage für die Zulassung in dieser Indikation.
In der vorliegenden Übersichtsarbeit werden die pharmakologischen Eigenschaften von Apixaban ausführlich beschrieben. Die Studiendaten werden umfassend dargestellt und hinsichtlich ihrer Relevanz für die klinische Praxis erörtert.

Download: ArzneimittelPROFIL Apixaban April 2013

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?