Home / Wirtschaft / Kosten-Check: E-Auto versus Benziner

Kosten-Check: E-Auto versus Benziner

Elektroautos gelten noch immer als teuer. Doch sind sie es wirklich? Speziell für Unternehmer, aber nicht nur für diese, zahlt sich ein rechnerischer Vergleich aus. Denn dieser birgt manch eine Überraschung. (Medical Tribune 17/19)

Elektroautos erfreuen sich ungebremster Beliebtheit. Es gibt es bereits mehr als 5.000 E-Tankstellen.

Seltsam, aber wahr: Norwegen ist das ölreichste Land Europas (nur Russland hat eine deutlich höhere Förderung) und trotzdem fährt im hohen Norden mittlerweile beinahe jedes zweite neu zugelassene Auto mit einem Elektromotor oder einem Hybridantrieb. Warum das so ist, ist einfach erklärt: Die norwegische Regierung fördert seit Jahren den Ausbau der Elektromobilität. So fällt unter anderem beim Kauf eines Elektroautos keine Mehrwertsteuer an. Diese liegt in Norwegen übrigens bei 25 Prozent. Doch nicht nur der norwegische Staat fördert die E-Mobilität. Auch in Österreich wurde erst jüngst das Förderprogramm des Bundes („E-Mobilitätsoffensive“) erneuert und ausgeweitet.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?