Home / Urologie / ASCO 2019: Relevante Prostatakarzinom-Studien
Kongress-Highlights

ASCO 2019: Relevante Prostatakarzinom-Studien

Prostatakarzinom

Am ASCO 2019 gab es wieder eine Reihe von Studienpräsentationen, die potenziell den Therapiealgorithmus beim Prostatakarzinom verändern werden und die von der Urologie-Community seit Monaten erwartet wurden.

Hormonsensitives Prostatakarzinom

ARCHES, eine Phase-III-Studie mit Enzalutamid (160 mg täglich)/Androgendeprivations-Therapie (ADT) vs. Placebo/ADT schloss Patienten mit hormonsensitivem metastasiertem Prostatakarzinom ein (Armstrong AJ et al., Abstract 5048). Eine Vortherapie mit Docetaxel war erlaubt und insgesamt wurden 1.150 Patienten im Verhältnis 1:1 randomisiert.  Der primäre Endpunkt, das radiologische progressionsfreie Überleben (rPFS), konnte durch Enzalutamid signifikant verbessert werden. Das Risiko einer Progression reduzierte sich um über 60 Prozent. Eine reife Auswertung des Gesamtüberlebens gibt es noch nicht, da bislang nicht genug Ereignisse eingetreten sind, um eine Signifikanz darstellen zu können.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?