Home / Gelenke: Entzündung stoppen & Heilung fördern

Gelenke: Entzündung stoppen & Heilung fördern

NEM-LITERATURRECHERCHE - Entzündliche Gelenkserkrankungen sind häufig und vermindern im Laufe der Zeit die Beweglichkeit der Gelenke. Sie verursachen Schmerzen und schränken die Lebensqualität immer weiter ein. 

Schmerzreduktion: Mittels Basenmischungen kann der GewebepH-Wert gesenkt und Schmerzen damit deutlich reduziert werden.
Schmerzreduktion: Mittels Basenmischungen kann der Gewebe-pH-Wert gesenkt und Schmerzen damit deutlich reduziert werden.

Bei Arthritis handelt es sich um eine entzündliche Gelenkserkrankung, die am häufigsten als Osteoarthritis und rheumatoide Arthritis auftritt. Während bei der Osteoarthritis, dem sogenannten Gelenksverschleiß, die Entzündung vom Knochen auf das Gelenk übergeht, werden bei der rheumatoiden Arthritis autoimmune Ursachen angenommen. Charakteristisch ist in beiden Fällen, dass es zu einer Verformung der Gelenke mit Schmerzen kommt.

Die Behandlungsmöglichkeiten beschränken sich auf die Anwendung von nicht-steroidalen Antirheumatika und Cortison. Bei rheumatoider Arthritis kommen außerdem Antirheumatika, wie Methotrexat, hinzu. Eine Eradikation der Erkrankung bleibt dadurch aber leider aus. Durch Ernährung und den gezielten Einsatz von Nährstoffsupplementen kann das Entzündungsgeschehen gelindert werden. Die vorliegende, für die Pharmaceutical Tribune durchgeführte Literaturrecherche soll zeigen, welche Nährstoffe dafür infrage kommen und welche Ergebnisse die entsprechenden Arbeiten liefern:

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?